Foto Book Software

Fotokameras



Fotokameras

Eine neue Kamera soll es sein - doch welche Kamera kaufen? Der Markt ist groß, jedes Jahr erscheinen mehrere hundert neue Modelle. Die Zahl steigt durch Sondermodelle und verschiedene Farbvarianten noch einmal deutlich an.Vor der Antwort auf die Frage, welche Kamera kaufen, steht die Entscheidung für eine bestimmte Klasse.

Bei der Kompaktkamera bekommen Sie das volle Technikpaket in einem Gerät: Objektiv, Bildsensor, Bedienelemente – alles steckt in einer Kamera, mit der Sie sofort losknipsen können. Wir sagen, welcher Kompaktkamera-Typ der richtige für Ihre Bedürfnisse ist und zeigen Ihnen eine Auswahl aus diesem Segment.Reisezoom-Kameras stehen in der Käufergunst ganz weit oben. Kein Wunder, steckt in einer solchen Kamera doch alles, was Sie für den Schnappschuss unterwegs benötigen.
Sie bekommen eine Kamera im handlichen Gehäuse, maximal fünf Zentimeter tief. Das ist ausreichend kompakt für den Transport in der Jackentasche. Trotzdem können Sie entfernte Motive nah heranholen. Wir setzen in der Reisezoom-Klasse mindestens ein 10fach-Zoom voraus, die High-End-Modelle bieten bereits eine 30fache-Vergrößerung. Die Ausstattung optimieren die Hersteller auf komfortables Fotografieren mithilfe vieler Automatik-Funktionen. Die teuren und besser ausgestatten Reisezoom-Kameras ermöglichen aber auch manuelle Einstellungen und verwöhnen mit komfortablem Full-HD-Videos, GPS und weiteren Annehmlichkeiten.

Bridge-Kameras kombinieren einen enorm großen Zoom mit den üppigen Einstellmöglichkeiten und dem griffigen Gehäuse einer DSLR. Wer der Miniaturisierung bei Kompaktkameras kritisch gegenübersteht und ein voluminöseres Gehäuse bevorzugt, liegt bei der Bridge-Kamera genau richtig.
Die aktuellen Modelle haben beim Zoom die 83fache-Vergrößerung erreicht. Ein leistungsfähiger Bildstabilisator ist dabei ein Muss. Manuelle Aufnahmeprogramme und Halbautomatiken gehören zum Klassenstandard.Die besseren Modelle ersetzen mit fortschrittlichen Video-Funktionen außerdem den separaten HD-Camcorder, allerdings gelingen keine Aufnahmen von mehr als 30 Minuten am Stück.

Kreativ-Kameras sind deutlich handlicher als eine Bridge-Kamera und sprechen dennoch den erfahrenen Fotografen an. Sie bieten umfangreiche Einstellmöglichkeiten beim Fotografieren, sodass Sie Blende, Belichtungszeit und weitere Vorgaben von Hand festlegen können. Die Beschränkung auf ein vergleichsweise kleines, maximal zehnfach vergrößerndes optisches Zoom führt zu handlichen Kamera-Abmessungen.

Zu einer digitalen Spiegelreflex-Kamera (DSLR) gehören zwei Komponenten. Das Kameragehäuse mit Bildsensor und Bedienelementen sowie ein austauschbares Objektiv, das Sie je nach Situation wechseln können. Der im Vergleich zu einer Kompaktkamera größere Bildsensor führt zu einer besseren Bildqualität.

Eine vergleichbar gute Qualität liefern auch die spiegellosen Systemkameras (DSLM). Bei diesem Kamera-Typ können Sie ebenfalls das Objektiv austauschen.Zwar ist die DSLM-Klasse noch jung, doch stehen bereits mehr DSLM- als DSLR-Modelle zum Kauf.

Wir versuchen mit Ihnen gemeinsam das richtige Produkt für Ihre Zweck zu finden. Am besten sie kommen auf ein Beratungs-Gespräch bei uns vorbei.

 

 







Fotokameras